Im deutschen Sprachraum bezeichnet ein Shitstorm das (gezielte) Vorgehen, bei welchem zahlreiche User öffentlich Kritik an einem Konzern, Produkt oder auch einer Einzelperson ausüben. Dabei muss die Kritik nicht zwingend sachlich oder objektiv sein.

Viele Shitstorms finden auf/mit SocialMedia-Plattformen statt. Denn Soziale Netzwerke wie z.B. Facebook oder Twitter sind ideale Instrumte, um eine „Welle“ des Konsumentenunmuts auszulösen und sich als Konsument „Gehör zu verschaffen“.

Shitstorms erhalten mittlerweile auch grosse Aufmerksamkeit seitens der Medien, was den Druck auf den Kritikempfänger zusätzlich erhöht.

Im Englischen bezeichnet er ganz allgemein eine unangenehme Situation.